Alle Artikel von Walderlebnisgruppe Brixen

Weihnachtslotterie 2020 – Waldkinder unterstützen und gewinnen

Die Faunus Weihnachtslotterie 2020 ist gestartet. Sichere dir sofort dein Los und mach mit! Du kannst tolle Preise gewinnen und hilfst gleichzeitig mit, unsere Walderlebnisgruppe für Kinder zu ermöglichen. Wir sind nämlich auf Unterstützer angewiesen.

Die Lose kosten 2,50 € pro Stück. Du kannst du sie direkt bei den Eltern der Waldkinder erhalten. Gerne kannst du dich auch per Mail an info@faunus.it oder Telefon 339 480 1233 melden, um Lose zu erwerben.

Sei schnell wie ein Waldkind und hol dir gleich dein Los für die Weihnachtlotterie Faunus

Die Hauptpreise der Weihnachtslotterie

  1. Preis: Übernachtung für 2 Personen mit Gourmet-Abendessen im Caravan-Park Sexten
  2. Preis: Naturmatratze vom Sägemüllerhof
  3. Preis: Day-Spa für 2 Personen im Hotel Gitschberg

Dazu gibt es viele weitere schöne Preise!

Warum mitmachen?

Einmal natürlich, um dir die Chance auf den Gewinn eines der Super-Preise zu sichern. Zudem dienen die Einnahmen aus dem Losverkauf einem guten Zweck: Sie helfen mit, unsere Waldgruppe für Kinder zu finanzieren: Für unseren Unterschlupf, Ankauf von Bastelmaterial oder verschiedene andere Anschaffungen.

Die Verlosung

Die große Verlosung findet am 20. Dezember statt und wird live auf unserer Facebook-Seite übertragen. Im Anschluss werden die Gewinnerlose auf unserer Webseite veröffentlicht. Die Preise müssen innerhalb von drei Monaten nach Ziehung abgeholt werden.

Wie erhalte ich Lose?

Du möchtest Lose kaufen? Dann kannst du dich direkt an die Eltern der Waldkinder wenden. Oder schreib uns eine Mail an info@faunus.it oder ruf uns an unter 339 480 12 33 (Deborah)

Danke für die Unterstützung!

Schon jetzt bedanken wir uns herzlich bei allen, die unsere Lose kaufen sowie allen Personen und Betrieben, die uns bei der Organisation dieser Lotterie unterstützt haben. Unser Verein finanziert sich allein über die Beiträge der Eltern und freiwillige Spenden, wir sind auf tatkräftige Unterstützung angewiesen.

Ein ganz besonderer Dank gilt Hans Astner vom Cafè Konditorei Almatosa für die wertvolle Mithilfe bei der Organisation dieser Lotterie.

Walderlebnisgruppe Brixen: Ein neues Jahr mit vielen Neuigkeiten.

Endlich ist es soweit, heute startet die Walderlebnisgruppe Brixen in ihr zweites Jahr. Gerade in diesem besonderen Jahr unter dem Einfluss der Corona-Pandemie sind wir froh, dass unsere Kinder sich in der freien Natur aufhalten werden, mit einer deutlich geringeren Ansteckungsgefahr als in Innenräumen. Natürlich gibt es auch im Wald Gefahren, und für die Eltern ist es teilweise sicher eine Überwindung, ihre Kinder in unsere Obhut zu geben. Die Erfahrung vom letzten Jahr hat aber gezeigt, dass es zwar hin und wieder Schrammen gibt. Unsere Kleinen finden sich aber schnell zurecht und lernen, Gefahren einzuschätzen und abzuwägen. Eine wichtige Kompetenz für ihren weiteren Lebensweg.

Gar einiges hat sich heuer verändert – eindeutig zum Guten, das gleich vorweg. Was genau, dazu möchten wir hier eine Übersicht geben. Weitere Details werden folgen.

Erste Neuigkeit: der Waldplatz beim Vintlerhof

Wir haben eine neue Bleibe gefunden: Miriam und Mirco vom Biosozialhof Vintlerhof in Milland waren bereit, unserem Verein Unterschlupf für die Walderlebnisgruppe zu geben. Dafür bedanken wir uns ganz besonders. Wir haben jetzt mehr Platz als letztes Jahr, eine große Wiese zum Toben und einen wunderschönen Waldplatz inklusive Bach und viel Natur. Ebenfalls bedanken möchten wir uns beim hds: Dort können sich in der Früh die Kinder treffen und haben – bei besonders widrigen Witterungsbedingungen – auch einen Raum, in dem sie unterkommen können.

Zweite Neuigkeit: zwei Gruppen

Heuer hatten wir besonders viele Anfragen. Deshalb hat der Vereinsausschuss entschieden, zwei Gruppen zu bilden, mit insgesamt 36 Kindern. Leider konnten wir trotz allem nicht alle Kinder aufnehmen, aber mehr wären aus Platzgründen und aus organisatorischer Hinsicht nicht möglich gewesen. Die beiden Gruppen werden sich abwechselnd im Wald und in der Wiese aufhalten.

Dritte Neuigkeit: Das Betreuerteam

Ganze fünf Betreuer hat die Waldergebnisgruppe Brixen in diesem Jahr. Vom letzten Jahr geblieben ist Massimo, unser „Hahn im Korb“. Dazugekommen sind Luise, Sabrina, Christine und Luna. Wir haben uns viel Zeit für die Auswahl des Teams genommen und sind überzeugt, eine wundervolle Gruppe zu haben.

Vierte Neuigkeit: Nachmittagsbetreuung

Es war ein Wunsch vieler Eltern, die Kinder auch am Nachmittag zu betreuen. Aus diesem Grund wird ab Oktober zweimal in der Woche auf dem Wiesenplatz gekocht, und insgesamt 24 Kinder werden auch am Nachmittag in der Walderlebnisgruppe sein.

Wir wünschen einen guten Start

Wir freuen uns aus viele glückliche Tage in freier Natur und wünschen allen Eltern und Kindern einen erfolgreichen Start ins neue Jahr!

Danke!

DANKE für Geld-, Sach- und Zeitspenden an: 

Athesia Buch, Brandnamic – Hotel & Destination Marketingff – Das Südtiroler WochenmagazinFischnaller B. & Partner GmbhGARTENmarktAlexander Astner Fa. Hollu, Karl Pichler AG, Mako möbel GMBHFarmacia Mozart ApothekeNew Colors GMBH, Peintner Fliesen GmbH, VOG – Verband der Südtiroler Obstgenossenschaften

…und die vielen privaten und anonymen Spender.

Danke den Unterstützern unserer Crownfunding-Kampagne. https://youtu.be/TSPHAC2nQeI

Danke an unsere Helikoptermama im Video Claudia.

Danke an das Sozialzentrum Seeburg und die Bezirksgemeinschaft Eisacktal, an die Forstbehörde, an die Pfadfinder.

Danke an die Eltern und Familien der Waldkinder. 

Danke an die Faunus-Projektgruppe Deborah, Stefan, Tamara, Melanie und Sandra.

Offener Brief an die Walderlebnisgruppe Brixen

Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser!

Kinder kommen mit sehr wenig Ängsten auf die Welt. Die meisten unserer Ängste sind im Laufe des Lebens erlernt worden. Ich muss leider auf meinem eigenen Leib spüren, was aus Kindheit erworbenen Ängsten mit einem machen. Vertrauensbaustellen aus der Vergangenheit wirken sich für immer auf Geist und Körper aus. Deshalb möchte ich meinen Kindern keine Ängste übertragen. Sondern viel Vertrauen mit auf den Weg geben. Vertrauen in sich selbst und dem Leben gegenüber.

Aber wie schafft das eine perfektionistische und nahezu kontrollsüchtige Mutter wie ich? Es fällt mir nämlich sehr schwer zu vertrauen. Schon allein mir selbst zu vertrauen ist eine große Herausforderung. 

Es geht meistens in kleinen Schritten. Wenn ich mit meinem 4-jährigen Sohn unterwegs bin, beiße ich mir dann schon manchmal auf die Zunge und unterdrücke ein “Achtung, pass auf!“. Wenn ich mich gar nicht zurückhalten kann, versuche ich es wenigsten positiv zu formulieren: “Ich möchte, dass Du nach vorne schaust, damit du siehst wohin du rennst.”

Aber jetzt wage ich endlich einen großen Schritt: Ich werde meinen Sohn ab Montag jeden Tag in den Wald schicken. Ohne Mama, die jede Bewegung von ihm angespannt beobachtet und immer wieder eingreift. Sondern mit zwei jungen Pädagogen, die ihm viel Freiraum lassen werden. Ich verlasse mich darauf, dass sie ein waches Auge auf ihm haben und auf Sicherheit und Wohlbefinden achten werden. Ich traue meinem Sohn zu, dass er auch ohne Mama seine Umwelt entdecken und neue Herausforderungen meistern wird.

Ich lasse also meine Ängste ein ganzes Stück los.  

Ich habe mich für eine Waldgruppe anstelle eines normalen Kindergartens entschieden, weil ich überzeugt bin, dass sich mein Sohn im Wald am besten entwickeln kann und die Natur alle Voraussetzungen bietet, um angeborene Fähigkeiten wie Kreativität, Ausdauer, Entdeckerfreude und Achtsamkeit zu stärken. Natürlich gibt es auch Gefahren im Wald. Aber die gibt es auch auf dem Spielplatz oder in geschlossenen Räumen. Mein Kind soll im Wald auf seine eigene spielerische Weise lernen, mit seinen eigenen Grenzen umzugehen und Gefahren und Risiken einzuschätzen. 

Ich wünsche dem Verein Faunus zum Start der Walderlebnisgruppe Brixen ein gutes Gelingen. Ich wünsche den Pädagogen viel Freude und Kraft, diesen neuen Weg zu gehen. Ich wünsche allen Waldkindern viel Zeit, um einfach „nur“ Kind zu sein. Ich wünsche den Eltern, dass sie jeden Tag in glückliche und unbeschwerte Kindergesichter blicken können. Ich wünsche meinem Sohn, dass seine Lebensfreude und sein Selbstbewusstsein noch mehr gestärkt werden. Und ich wünsche vor allem mir selbst viel Mut zu vertrauen.

Deborah Stuflesser
Vorsitzende
und (allem voran) Mutter eines Waldkindes

Anmeldung „Walderlebnisgruppe Brixen“ 2019/20

Am Samstag, den 13.04.19 fand der Infotreff bezüglich der „Walderlebnisgruppe Brixen“ statt. Wir freuten uns sehr über die vielen interessierten Menschen. Unsere Pädagogen Evi und Massimo erzählten über die vielen Vorteile des Waldes für unsere Kinder und gaben einen Einblick in die pädagogische Arbeit.

Solltet ihr den Infotreff verpasst haben, steht der Folder diesbezüglich zum Download für euch bereit. Dort stehen alle wichtigen Infos zusammengefasst.

Infofolder

Die Anmeldungen starten ab jetzt bis zum 31.05.19
Die Plätze werden unabhängig von der Gemeinde nach eintreffen der Anmeldung vergeben.

Hier könnt ihr das Mitgliedsformular und das Anmeldeformular zum Ausdruck downloaden.
Wir freuen uns riesig auf den Start der Walderlebnisgruppe.

Infotreff zur Walderlebnisgruppe Brixen 2019

Faunus Brixen hat sich 2018/19 wieder zusammengesetzt und die Organisation der „Walderlebnisgruppe Brixen“ erneut aufgenommen. Frischer Wind und neue Motivation konnten wir durch unseren Waldpädagogen Massimo zurückgewinnen. Der Start der Gruppe im Herbst 2019 ist sicher und wir freuen uns, dass es dieses Mal klappen wird.

Am Samstag den 13. April treffen wir uns um 17.00 Uhr in der Seeburg Brixen. Alle interessierten Eltern sind herzlich dazu eingeladen. Unsere zwei Pädagogen werden das Projekt vorstellen und wir werden euch Infos zum Start im September 2019 geben.